Reformation damals und heute

Vor fast 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg geschlagen. Als theologischer Begründer der Reformation ist sein Name in ganz Deutschland bekannt. Dabei hatte er viele Unterstützer. Gemeinsam haben sie sich gegen den Einfluss der katholischen Kirche und Missstände in der Politik eingesetzt. Doch was ist von der damaligen Reformation geblieben? Wie stehen Kirche und Politik so viele Jahre später zueinander? Und was regt die Menschen heute noch an, Probleme in der Gesellschaft anzusprechen und Dinge zu ändern? Bei Evangelisch in Württemberg zeigen wir, dass die Reformation von damals auch heute noch inspirierend sein kann.

Autor/in dieses Videos:

Über dieses Format

Evangelisch in Württemberg

„Evangelisch in Württemberg” – das heißt soziale Themen mit gesellschaftlichem Hintergrund und kirchlichem Bezug. Armut im Winter, Inklusion oder die Situation von Flüchtlingen. Die Magazinsendung informiert über Themen, die die Menschen in ganz Württemberg beschäftigen und zum Nachdenken anregen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*