Alte Vaterschaft – Vom Kinderglück im Opa-Alter

Bereits jedes 20. Kind in Deutschland hat einen Vater, der älter als 50 Jahre ist. Familienforscher machen unter anderem den demografischen Wandel dafür verantwortlich. Doch die Vorurteile gegen die betagten Erzeuger sind groß. Egoismus und Verantwortungslosigkeit werden ihnen vorgeworfen. Dabei haben sie meist viel Zeit für den Nachwuchs und sind finanziell gesichert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*