Amtseinführung der Prälatin Gabriele Arnold in Stuttgart

Am Sonntag, 27. November 2016, wird Gabriele Arnold um 10 Uhr als neue Prälatin der Prälatur Stuttgart eingeführt. Der Gottesdienst findet in der Stuttgarter Stiftskirche mit dem württembergischen Landesbischof Frank Otfried July statt.

Gabriele Arnold
Gabriele Arnold (Bildquelle: EMH)

„Ich will hören, was die Menschen bewegt.“

Als Prälatin möchte Gabriele Arnold auf die Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche zugehen. „Ich will hören, was die Menschen bewegt. Sie sollen Kirche als offen und einladend erleben“, erklärte Arnold nach ihrer Wahl im Mai 2016. Die Kirche sei ein Raum, der Orientierung gebe in den großen Glaubensfragen sowie in den ethischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit, so Arnold weiter. „Kirche kann Mut machen, sich auf Neues einzulassen und mit Gottvertrauen durchs Leben zu gehen – auch in Zeiten persönlicher oder gesellschaftlicher Krisen. Kirche gehört an die Seite der Menschen, in ihren Alltag. Und da will ich auch hin.“

Über Gabriele Arnold

Die neue Prälatin ist 1961 in Stuttgart geboren. Sie hat in Tübingen, Mainz und Berlin evangelische Theologie studiert. Anschließend hat sie in Laichingen und in Berlin ihr Ausbildungsvikariat gemacht. Nach Pfarrstellen in Hengstfeld und Stuttgart ist sie von 2009 bis 2016 geschäftsführende Pfarrerin in Bad Mergentheim. Gabriele Arnold ist verheiratet und hat drei Söhne.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*