Kirchenmusikerin werden mit Hörschädigung?!

Die Schülerin Annika Sigle hat ein Ziel: Sie will Kirchenmusikerin werden und im Gottesdienst Orgel spielen. Und das obwohl sie eine „Hochtonsenke“ hat, wegen der sie hohe Töne nur sehr schwer oder gar nicht hören kann.

Über die Hochtonsenke

Die Hochtonsenke ist bisher wenig erforscht. Man kennt den Verlauf der Schädigung nicht. Im schlimmsten Fall wird der Betroffene gehörlos. Im besten Fall passiert fast gar nichts. Bei Annika ist die Entwicklung bisher gut verlaufen. Und das bleibt hoffentlich so, denn bald will sie die C-Prüfung für nicht hauptamtliche Kirchenmusiker ablegen und im Gottesdienst Orgel spielen.

Über die Paulinenpflege

Zur Schule geht Annika Sigle in die Paulinenpflege, dem evangelischen Schulzentrum für hör- und sprachgeschädigte Jugendliche. Dort schlucken Teppiche und schallabsorbierende Wände Störgeräusche. Dadurch kann sie dem Unterricht besser folgen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*