Rezeptfrei: Pille danach statt Verhütung davor?

Mehr Selbstbestimmung für die Frauen, sagen die einen. Höhere gesundheitliche
Risiken befürchten die anderen. Seit Mitte März 2015 ist die so genannte „Pille danach“ auch ohne Rezept rund um die Uhr in Apotheken erhältlich. Der Absatz ist seitdem rasant gestiegen.

Gegner der neuen Regelung befürchten durch falsche Einnahme mehr ungewollte Schwangerschaften. Die Befürworter begrüßen die unkomplizierte Abgabe des Medikaments, das umso zuverlässiger wirkt, je früher es eingenommen wird.

Was bedeutet die neue Regelung für die Frauen? Wie steht die Kirche zu
der Freigabe? Und wie verändert sich der Umgang mit dem Thema Verhütung
durch den freien Verkauf? Darüber spricht Moderatorin Heidrun Lieb
mit ihren Gästen bei Alpha & Omega.

Gäste:
Dr. Oranna Keller-Mannschreck, Leiterin pro familia Waiblingen
Tabea Dölker, Ratsmitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland
Dr. Susanna Kramarz, Berufsverband der Frauenärzte e. V.

Links zum Thema:
www.profamilia-waiblingen.de
www.bvf.de

Autorin / Redaktion: Anja Fuhrmann / Bettina Ditzen

Autor/in dieses Videos:

Über dieses Format

Alpha & Omega

Alpha & Omega ist eine 30-minütige Talksendung über gesellschaftliche und soziale Themen.

Die Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg und der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie wird abwechselnd von der Fernsehredaktion der Evangelisches Medienhaus GmbH und der katholischen Fernsehredaktion KiP-TV produziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*