Erfolgsmodell Bundesfreiwilligendienst?

Im Juli 2011 schien es als würde der Bundesfreiwilligendienst, der Ersatz für den Zivildienst, nicht angenommen. Doch längst hat er sich zum Erfolgsprogram entwickelt, die Nachfrage ist höher als die verfügbaren Plätze. Menschen jeden Alters engagieren sich in Kindergärten, Pflegeheimen oder Behinderten-Werkstätten. Doch es gibt auch kritische Fragen: Wieso werden bestehende Ehrenämter in bezahlte BFD-Stellen umgewandelt? Und was ist dran an dem Vorwurf, dass Hartz IV-Empfänger in den freiwilligen Dienst gedrängt werden? ALPHA & OMEGA diskutiert, ob der Bundesfreiwilligendienst sein ursprüngliches Ziel erfüllt oder an der Idee des freiwilligen sozialen Engagements vorbeigeht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*