Der Amoklauf von Winnenden – Sechs Jahre danach

Sechs Jahre sind vergangen, Trauer und Entsetzen aber bleiben. Der
Amoklauf von Winnenden und Wendlingen erschütterte die Menschen
bundesweit.

Am 11. März 2009 erschoss ein 17-jähriger Jugendlicher neun Schülerinnen
und drei Lehrerinnen in der Albertville-Realschule. Auf seiner Flucht
tötete er noch einmal drei Menschen, verletzte 13 weitere schwer und richtete
anschließend die Waffe gegen sich. Ein Trauma für Schüler, Angehörige
und die Region.

Nach dem Gewaltdrama war der politische Aktionismus groß. Doch was
hat sich seitdem getan? Wie steht es um die Sicherheit an Schulen im
Land? Was hat sich im Waffengesetz verändert? Und was muss noch getan
werden? Darüber spricht Moderatorin Heidrun Lieb mit ihren Gästen
bei Alpha & Omega.

Gäste:
Patrick Seifert, ehemaliger Schüler der Albertville-Realschule Winnenden
Gisela Mayer, Stiftung gegen Gewalt an Schulen
Marion Werling-Barth, Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg

Ein Kommentar zu “Der Amoklauf von Winnenden – Sechs Jahre danach

  1. Was ist in dieser Runde nur der Grund zu allgemeiner Freude? Ich finde dies Bild dem Thema unangemessen und vermeide daher die Ansicht diesen Beitrags.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*