Dein Maß – Nachhaltigkeitsausstellung auf der Bundesgartenschau

Was brauchen wir wirklich für ein gutes Leben? Und wie viel von den Gütern dieser Erde darf jeder Einzelne dafür nutzen? Zwei von vielen Fragen, die bei der Ausstellung „DEIN MAß – Nachhaltigkeitsausstellung im Garten der Kirchen“ der Evangelischen Jugendarbeit im Kirchengarten auf der Bundesgartenschau Heilbronn thematisiert wurden.

Ein großes Modell visualisierte die auf unserer Erde zur Verfügung stehenden Ressourcen und deren Verbrauch. So wurde zum Mitmachen, Nachdenken und zum Austausch mit anderen eingeladen. Zum Beispiel gerade über das richtige Maß: Von nichts zu viel, von allem das richtige Maß! So lautete die einfache und praktische Regel, damit für alle Menschen das Leben gut ist. Doch was ist das richtige Maß? Warum missachten wir diese Regel so oft? Warum nehmen sich wenige viel mehr als sie brauchen?

Das Modell: Jeder Besucher erhält eine leere Flasche, die das Volumen an Verbrauch symbolisiert, das jedem von uns – für nachhaltiges Leben auf der Erde – pro Jahr zur Verfügung steht.

Dabei steht jedes Behältnis für eine Lebensweise:

  • Wie oft isst du Fleisch und Wurst?
  • Wie bist du unterwegs?
  • Wie oft genießt du Schokolade?
  • Wie oft kaufst du saisonales Obst und Gemüse aus deiner Region?
  • Wie oft fliegst du?
  • Wie oft und wo kaufst du deine Kleidung?

Aktivitäten, die viele Ressourcen verbrauchen, wie zum Beispiel Flugreisen oder übermäßiger Fleischkonsum, führen zu mehr Entnahme des Getreides/der Ressource als eine sparsame Lebensweise. Durch die Unterschiede der Mengen wird auf der Bundesgartenschau plastisch vermittelt, welche Lebensweisen mehr Ressourcen verbrauchen als andere. In Summe bringt das Granulat das Behältnis für die meisten von uns zum Überlaufen – ein Ergebnis das zum Nachdenken anregt.

Weiter Beiträge von Landeskirche aktuell finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*