Gloria Gottesdienst „Hautnah“ aus der Ottilienkirche in Bönnigheim-Hofen

Ob die Bibel, das „Buch der Bücher“, ein verstaubter Schinken ist oder doch etwas mit unserer Zeit zu tun hat, darum geht’s im Gottesdienst „Hautnah“ aus Bönnigheim-Hofen.

Themen des Gottesdienst in Bönnigheim-Hofen

In einem „Schwätz auf dem Bänkle“ steht die Leiterin der Württembergischen Bibelgesellschaft, Franziska Stocker-Schwarz, dem Hofener Pfarrer Martin Burger Rede und Antwort zum Thema.

Außerdem im Gottesdienst: Ein Quizz zur Frage: „Wahrheit oder Legende – was steht wirklich in der Bibel?“, und viel Musik.

Die Ottilienkirche in Bönnigheim-Hofen

Die Ottilienkirche erinnert an die Heilige Ottilie, die Schutzpatronin des Elsass und des Bistums Straßburg. Sie lebte im 7. und 8. Jahrhundert und war von Geburt an blind.

Als sie getauft wurde, heißt es, bekam sie ihr Augenlicht geschenkt. Teile der Kirche stammen aus dem späten 13. Jahrhundert, zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird die Ottilienkirche 1379.

Mahatma Gandhi und die Bibel

Übrigens: Der Inder Mahatma Gandhi hat zur Bibel klare Worte gefunden: „Ihr Christen habt in eurer Obhut ein Dokument mit genug Dynamit in sich, die gesamte Zivilisation in Stücke zu blasen, die Welt auf den Kopf zu stellen, dieser kriegszerrissenen Welt Frieden zu bringen. Aber ihr geht damit so um, als ob es bloß ein Stück guter Literatur wäre, sonst weiter nichts.“

Weitere Gottesdienste finden Sie unter Gloria-Gottesdienste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*