Kirche und Homosexualität

Gleichgeschlechtliche Liebe wird in Deutschland gesellschaftlich weitestgehend akzeptiert. Auch in der protestantischen Kirche sind Homosexuelle vielerorts Teil der Gemeinde, besuchen den Gottesdienst, sitzen sogar im Kirchengemeinderat. Offiziell gibt sich die Kirche tolerant gegenüber Schwulen und Lesben, sie können sogar Pfarrer werden – so lange sie ihr Privatleben nicht allzu öffentlich machen.

Für viele homosexuelle PfarrerInnen hat das zur Folge, dass sie sich regelrecht verstecken müssen. Ist gleichgeschlechtliche Liebe eine Sünde? Und wie kann die Kirche in Zukunft besser mit diesem Thema umgehen? Heidrun Lieb und ihre Gäste suchen nach Antworten.
Weitere Informationen:

Bündnis Kirche und Homosexualität

Lesbisch-Schwuler Konvent Baden-Württemberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*