Kontaktimprovisation schafft Verbindung zwischen Menschen mit Behinderung und Tänzern

Inklusiver Kontaktimprovisations – Tanzworkshop beim Colours Tanzfestival

Im Rahmen des Stuttgarter Tanzfestivals COLOURS gibt es den zehntägigen, kostenfreien Intensiv-Workshop VERTIGO – Power of Balance. Dieser bringt Menschen mit körperlichen Behinderungen mit Tänzern bei der Kontaktimprovisation buchstäblich „in Kontakt“ – mit durchaus lebensverändernden Folgen, wie Teilnehmende immer wieder berichten. Menschen mit Behinderung erleben schließlich Berührung und Bewegung ansonsten häufig im therapeutischen Kontext. Im Workshop agieren sie dagegen gleichberechtigt als künstlerische Partner der Tänzerinnen und Tänzer.

Neue Horizonte öffnen sich

Die Erfahrung dieser zehn Tage eröffnet ihnen nicht nur neue Horizonte – sie bedeutet meist auch einen enormen Schub für ihr Selbstbewusstsein. Ein weiterer wichtiger Faktor sind die beiden Workshop-Leiter selbst. Die beiden Tänzer Tali Wertheim und Hai Cohen arbeiten seit über fünfzehn Jahren mit diesem Format, weltweit. Ihre Kompetenz und geradezu schlafwandlerische Sicherheit in der Vermittlung dürfte einmalig sein. Was die Teilnehmer hier mitnehmen, wird viele von ihnen ein Leben lang begleiten. Die Dozenten Hai Cohen und Tali Wertheim stammen aus Israel und tanzten beide in der Originalbesetzung der 2001 aufgeführten Produktion „The Power of Balance“, die sich aus Tänzer/innen mit und ohne Behinderung zusammensetzte und zu einem durchschlagenden Erfolg wurde.

Colours Festival in Stuttgart

Vom 06. bis 23. Juli feiert ganz Stuttgart das Colours Dance Festival. Initiiert wird das Festival zum zweiten Mal von Theaterhaus-Choreograf Eric Gauthier. Es bietet insgesamt 21 Produktionen, darunter zwei abendfüllende Uraufführungen und acht Deutschland-Premieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*