Paralympics Rio 2016: Niko Kappel kämpft um eine Medaille

Nach den Olympischen Spielen in Rio geht es nun mit den Paralympischen Spielen weiter. Am Mittwoch (7.9.) ist der Auftakt für die Sportler mit Behinderung in Brasilien. 155 deutsche Sporthoffnungen kämpfen dann um die Medaillen bei den Paralympics. Zehn davon kommen aus Baden-Württemberg. Und mittendrin ist Niko Kappel aus Welzheim, Kugelstoßer aus Baden Württemberg. Der 21-Jährige ist kleinwüchsig. Für ihn sind es die ersten Paralympischen Spiele. Mit 13,26 Meter hält er den deutschen Rekord im Kugelstoßen, somit sind die Chancen auf eine Medaille nicht schlecht. Wir haben Niko Kappel und seinen Trainer Peter Selzer beim Abschlusstraining in Stuttgart getroffen und drücken seitdem die Daumen.

Die Paralympics

Die Paralympics sind die Olympischen Spiele für Sportler mit Behinderung. Seit 1948 gibt es die ersten Spiele für Rollstuhlfahrer und seit 1992 finden sie immer drei Wochen nach den Olypmpischen Spielen statt. In 22 verschiedenen Sportarten, darunter Bogenschießen, Rudern und Rollstuhlfechten, können die Athleten ihre Medaillen gewinnen. Für Gehörlose und Sportler mit geitiger Behinderung gibt es noch die Deaflympics und Special Olympics.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*