Pöbeln, drängeln, mobben

Rücksichtslosigkeit, Ignoranz, Alltagsaggression Kunden drängeln sich an der Kasse vor, Autofahrer pöbeln im Straßenverkehr, bereits Kinder mobben ihre Mitschüler.

Immer weniger Mitbürger scheinen sich an die Grundregeln menschlichen Zusammenlebens zu halten, Medien sprechen schon von der Rüpel-Republik oder einer Gesellschaft der Asozialen. Statistisch lässt sich das nicht nachweisen, doch gerade in der Anonymität der Großstädte scheint sich mittlerweile jeder selbst der Nächste. Dabei fußt unsere Gesellschaft auf einem sozialen Miteinander. Und das kann nur gelingen, wenn Werte und Normen geachtet werden und Menschen respektvoll miteinander umgehen,
wie wir es auch aus Kirchengemeinden und Vereinen kennen.

Werden wir gerade zu einem Volk von Egoisten Oder ist eine funktionierende Gemeinschaft gar überflüssig geworden. Und was kann der Einzelne tun, damit gesellschaftliches Miteinander gelingt.

Diese Fragen beantworten Moderatorin Heidrun Lieb und ihre Gäste bei Alpha & Omega.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*