Skulpturen 17: Kunst in den Nischen der Schorndorfer Stadtkirche

Das Kunstprojekt Skulpturen 17 hat das Ziel, Heiligennischen neu zu besetzen. Unter dem Motto: „Ja zur Freiheit! Oder: Außer Thesen nichts gewesen?“ haben Künstler unterschiedlichste Skulpturen geschaffen. Am Samstag, 1. April 2017 wurden diese enthüllt und sind nun an der Schorndorfer Stadtkirche zu sehen.

Skulpturen 17: Kirche fragt Kunst

Über 500 Jahre standen die meisten Nischen leer, die Figuren wurden im reformatorischen Bildersturm zerstört. Denn damals galt für viele: Du sollst dir kein Bildnis machen! Jetzt, im Jubiläumsjahrs Luthers, ist das anders. Künstler wurden gefragt, was für Thesen sie heute an die Kirchentüre nageln würden.

Nackt-Performance von Thomas Putze

Die Ergebnisse könnten unterschiedlicher kaum sein. Auch eine Live-Performance ist mit dabei: der Stuttgarter Künstler Thomas Putze wird eins mit dem Mauerwerk.

Noch bis 10. November 2017 gibt es die Kunst in den Nischen der Schorndorfer Stadtkirche zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*