Taufe neu erleben auf der Weltaustellung Reformation in Wittenberg

„Erlebnisraum Taufe“ soll an die Taufe erinnern

Viele Menschen werden im Kleinkindalter christlich getauft und haben keine konkreten Erinnerungen an ihre Taufe. Deshalb hat die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover in Wittenberg den „Erlebnisraum Taufe“ gestaltet. Denn selbst Martin Luther soll jeden Tag „Ich bin getauft.“ auf seinen Schreibtisch geschrieben haben, um sich bewusst daran zu erinnern.

Taufe erlebbar machen

Blaues und warmes gelbes Licht empfangen den Besucher, wenn er den „Erlebnisraum Taufe“ betritt. Den Alltag kann er eine Weile hinter sich lassen und auf gemütlichen Polstern zur Ruhe kommen. Auf Tablets kann man Wissenswertes und Kurioses zum Thema Taufe lesen oder das bisheriges Wissen bei einem Tauf-Quiz unter Beweis stellen.

Film zeigt symbolische Bedeutung der Taufe

In einem Film wird die besondere symbolische Bedeutung der Taufe auf einer 180-Grad-Leinwand verdeutlicht. Das alte Ich des Menschen zerbricht, geht im Wasser unter und darf mit einem neuen Leben wieder aus den Fluten auftauchen. Durch die Taufe gehört der Mensch nun auch zur Gemeinschaft der Christen. Die imposante Musik und die überwältigenden Bilder berühren jeden Besucher ganz individuell.

Die Besucher sind begeistert

Zum Schluss bietet sich an einem fast fünfhundert Jahre alten Taufstein die Möglichkeit eine Tauferinnerung zugesprochen zu bekommen. Die Eindrücke der Besucher sind am Ende ganz unterschiedlich. Einer lässt sich vom Gesamtkonzept emotional mitnehmen, eine andere ist besonders vom erneuten Zuspruch der Taufe berührt. Wieder jemand anderes möchte sich von Luther und seiner täglichen Erinnerung inspirieren lassen, weil er sich dadurch geliebt und bestätigt fühlt. Alle nehmen sie etwas mit zurück in ihren Alltag.

Zum Abschied bekommt man ein kleines Geschenk, um sich selbst jeden Tag an seine Taufe zu erinnern. Das Gartencafe des „Erlebnisraum Taufe“ bietet dann noch die Möglichkeit zum Ausruhen, Austauschen und Nachklingen lassen.

Weltausstellung Reformation: Themenwochen

Vom 19. bis 25. Juli steht bei der Weltausstellung Reformation in Wittenberg  die Themenwoche Spiritualität statt.

Auch in der Lutherbox, die vor der Württemberger Halle steht, haben sich die Besucherinnen und Besucher Gedanken zum Thema Spiritualität gemacht. Einen kurzen Zusammenschnitt dazu finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*