Antisemitismus in Deutschland: Ein bleibendes Problem?

Verbrannte Israel-Fahnen, geschändete Holocaust-Gedenksteine und Friedhöfe, tätliche Angriffe oder verbale Bedrohungen gegenüber Jüdinnen und Juden zeigen: Der Antisemitismus ist in Deutschland nach wie vor präsent. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Bundeskriminalamt bei antisemitischen Straftaten sogar einen Anstieg von 20%.

Wie fühlen sich Jüdinnen und Juden heute in Deutschland? Welche Mitverantwortung für den Antisemitismus in der Gesellschaft tragen Kirche und Bildungssysteme? Und was können wir dagegen tun?

Darüber spricht Moderatorin Heidrun Lieb mit ihren Gästen bei Alpha & Omega.

Gäste

Susanne Jakubowski, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg
Dr. Michael Volkmann, Evangelische Landeskirche in Württemberg
Sybille Hoffmann, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung BW

Weitere Links

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*