Besser Wissen: Prokrastination – woher kommt die Aufschieberitis?

Aufgehoben ist nicht gleich Aufgeschoben

Prokrastination. Nicht nur ein Fremdwort, sondern auch ein sehr sperriger Begriff. Ein einfacheres Word dafür ist die „Aufschieberitis„. Fast jeder hat damit schon einmal Bekanntschaft gemacht. Meist sind es Punkte auf unserer To-Do-Liste, die wir als lästige Pflicht ansehen. Dieser Umstand hört sich zunächst harmlos an – kann aber auch krankhafte Ausmaße erreichen. Warum schieben wir generell Dinge vor uns her? Was tun, wenn es mal wieder soweit ist?

Besser Wissen erklärt’s

In unserem Format „Besser Wissen“ erklären wir Dinge, von denen nur wenige etwas davon wissen. Wir sprechen mit Experten nicht nur über Probleme, die uns in unserem Leben an jeder Ecke begegnen – wir geben durch sie auch mögliche Lösungsansätze mit auf den Weg. Ihr habt auch ein Thema, welchem wir uns mit einem Experten mal widmen sollten? Dann schickt uns eine Email an info@kirchenfernsehen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*