Ehe für alle – nur nicht in der Kirche

Einführung der Ehe für homosexuelle Paare

Auf dem Standesamt ist sie seit 2017 bundesweit möglich: Die Ehe für
alle. Männer dürfen Männer und Frauen Frauen heiraten. Jedoch ohne
Gottes Segen – zumindest in Württemberg. Die Synode der evangelischen
Landeskirche stellt sich quer.

Synode

Dabei gab es gerade erst ein zähes Ringen um einen Kompromiss und ein
neu geschaffenes Gesetz. Doch auch diese wurden von der Synode abgelehnt.
Wie sah der Kompromiss aus, und warum wurde er abgelehnt? Was
bedeutet das nun für Betroffene? Und gibt es noch eine Zukunft für die
Segnung homosexueller Paare in der Landeskirche Württemberg?
Über diese Themen spricht Heidrun Lieb mit ihren Gästen bei
Alpha & Omega.

Gäste

Weitere Beiträge zum Thema finden sie hier.

Ein Kommentar zu “Ehe für alle – nur nicht in der Kirche

  1. Hallo,
    gut, dass Alpha & Omega dieses umstrittene Thema aufgreift. Einst war für viele Konservative die Frauenordination theologisch auch nicht denkbar. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass eine Segnung für homophile Paare kommen wird. Ich traue dem Heiligen Geist einiges zu. Gut, dass wir eine so klare Prälatin haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*