Gottesdienst aus Ditzingen-Heimerdingen

Luthers Gedanken ganz aktuell

Einen Monat vor dem Reformationsfest zeigen wir Ihnen einen Gottesdienst zu dem Thema, das sich in den Kirchen auch durch die vergangenen Monate gezogen hat: Martin Luther und die Freiheit eines Christenmenschen. Musikalisch wird der Gottesdienst von Ricarda Köst an der Orgel und dem Gospelchor aus Heimerdingen gestaltet. Prädikatin Marilia Camargo aus Gerlingen leitet den Gottesdienst. Die Architektin findet es spannend, wie aktuell Luthers Gedanken heute sind. In der Peter- und Paul-Kirche in Ditzingen-Heimerdingen nimmt sie die Gottesdienstbesucher mit in die Gedankenwelt Luthers.

Unfrei und doch frei – das geht!

Dabei geht sie von Luthers bekanntem Doppelsatz aus: Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan. Und: Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.

„Wie geht das?“, fragt Marilia Camargo und erklärt: Luther ging es nicht darum was wir heute meistens mit Freiheit meinen. Also nicht um die Freiheit, in der ein Mensch wählen darf, was er wann tut oder konsumiert. Sondern um eine innere Freiheit, um die Freiheit der Seele. Die Seele, so hat es der Reformator Luther in der Bibel entdeckt, ist nur frei und wird nur satt, wenn sie dem auferstandenen Christus begegnet. Was das genau heißt, das erklärt die gebürtige Brasilianerin Camargo anschaulich. Eine Entdeckung lautet: Von Luther können wir auch lernen, selber Dinge sein – und sie stattdessen Gott machen zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*