Positiv leben? Tabuthema HIV und Aids

30 Jahre nach ihrer Entdeckung gilt die Immunschwächekrankheit HIV als behandelbare, wenn auch nicht heilbare, chronische Krankheit. Trotzdem kämpfen HIV-Positive nach wie vor mit alten Vorurteilen, die es gegenüber ihnen und der Erkrankung gibt. Kaum eine Krankheit wird so tabuisiert wie eine HIV-Infektion oder Aids. Bei einem Outing befürchten die Betroffenen soziale Isolation, Diskriminierung oder gar den Verlust des Arbeitsplatzes. Wie leben Menschen mit der Diagnose HIV positiv? Mit welchen Problemen sind sie im Alltag konfrontiert und müssen sich andere tatsächlich vor einer Ansteckung fürchten?

Weiter führende Informationen finden Sie hier:

AIDS-Beratungsstelle der eva

Akademie Waldschlösschen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*