Schülerwettbewerb „Christentum und Kultur“

„Würde Martin Luther NPD wählen?“

So lautete das Thema der diesjährigen Gewinnerin beim Schülerwettbewerb „Christentum und Kultur“. Lena Elbe vom Hohenlohe-Gymnasium in Öhringen untersuchte darin ein NPD-Plakat im Bundestagswahlkampf von 2017.

Fakenews

Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July wies in seiner Festrede beim Schülerwettbewerb darauf hin, dass Umgang mit Wahrheit und Lüge durch die Digitalisierung eine neue Dimension erhalten habe.

Wettbewerb „Christentum und Kultur“

Den Wettbewerb „Christentum und Kultur“ hatten die Evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden, die Erzdiözese Freiburg und die Diözese Rottenburg-Stuttgart erstmals im Schuljahr 2003/2004 ausgeschrieben. Er wird seither jedes Schuljahr neu aufgelegt.

Besondere Lernleistung

Die Teilnahme am Wettbewerb kann den Schülern als „besondere Lernleistung“ in die mündliche Abiturprüfung eingerechnet werden.

Hamburger Ebb und Fluth

Für den musikalischen Rahmen sorgte das Streichorchester des St Agnes Gymnasiums mit Georg Philipp Telemanns „Hamburger Ebb und Fluth“

Mehr zum Thema hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*