Talar und Beffchen | Besser Wissen

Berufskleidung

Viele Berufe haben ihre eigene Berufskleidung. Polizisten, Feuerwehrleute und auch Pfarrer. Berufskleidung kann dem Schutz des Arbeiters dienen. Sie kann wie bei Polizisten der Kenntlichmachung im Dienst dienen. Oder sie kann die Arbeit erleichtern – etwa durch große Taschen und Schlaufen, in denen Handwerker ihr Werkzeug tragen. Was sieht es mit der Pfarrerskleidung aus?

Woher stammt das Outfit des evangelischen Pfarrers?

Beim evangelischen Pfarrer geht es bei seiner Arbeitskleidung darum, ihn als Pfarrer zu erkennen. Dazu trägt er einen langen, schwarzen Talar, der einen weißen Kragen hat, den man auch „Beffchen“ nennt. Dieses Outfit kennt jeder. Die wenigsten wissen, dass der evangelische Pfarrer auch noch andere Optionen für den Gottesdienst im Kleiderschrank hat. Was das sein könnte, wer die Pfarrerskleidung eingeführt hat und was es sonst noch auf sich hat, mit Talar und Beffchen erklärt euch die Stuttgarter Pfarrerin Sabine Löw.

Die letzte Folge von „Besser Wissen“ findet sich hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*