1000 Asylstühle auf dem Stuttgarter Marktplatz

1000 bunt gestaltete Asylstühle warben beim Aktionstag „Platz für Asyl“ auf dem Stuttgarter Marktplatz für ein offenes und vielfältiges Europa.

Die Asylstühle wurden von Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte gefertigt. Sie stammen aus Flüchtlingsinitiativen, Kirchengemeinden, Schulen, diakonischen Einrichtungen und Kommunen. Neben der in Form eines Plenarsaals arrangierten Installation, sorgte ein Bühnenprogramm mit Musik und Gästen aus Kirche Politik und Gesellschaft für Unterhaltung.

Vor der bevorstehenden Europawahl will die Diakonie Württemberg mit ihrer Kampagne gemeinsam mit der Diakonie Baden, den Caritasverbänden der Diözese Rottenburg Stuttgart sowie der Erzdiözese Freiburg ein wichtiges Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung setzen.

Als Vorbild für die Aktion dienten Asylstühle und Asylsteine, die schon im Mittelalter in Kirchen zu finden waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*