Dieser Weg – Gewaltopfer: das Schweigen brechen

Scham, Angst und Unsicherheit

Wie mit Gewalterfahrungen umgehen? Gefühlte Scham, Angst und Unsicherheit überwinden und sich Hilfe suchen fällt den Opfern nicht leicht.  Sie fühlen sich nicht selten selbst schuldig. Ob sexualisierte, körperliche oder psychische Gewalt, ob häusliche Gewalt oder solche in der Gesellschaft – die Gewaltopfer leiden oft ein Leben lang darunter.

Gewaltopfer

So auch Frau Rampp. Sie wurde als Kind im Heim Opfer von Gewalt. Darüber zu sprechen ist ihr schwer gefallen. Erst Jahre später ist ihr der Schritt gelungen.

Ausweg

Was sich hinter verschlossenen Türen abspielt, ist nicht selten ein dunkles Geheimnis. Die Opfer leiden oft ein Leben lang darunter. Ein Ausweg kann das Frauenhaus sein. Dort bekommen Opfer die Unterstützung, die sie sich wünschen und brauchen. Aber der Weg dorthin ist für die Betroffenen oftmals schwer. Ein Erster Schritt kann hier ein Anruf bei der Telefonseelsorge sein. Dort gibt es für Betroffene ohne persönlich Kontakt aufzubauen anonym ein offenes Ohr, Zuwendung und Hilfe.

Dieser Weg

Gewalt kann überall stattfinden und jeder kann Opfer von Gewalt werden. Gewaltopfer aus unserer Reihe „Dieser Weg“.

Weiterführende Links

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*