Fair erziehen – der Gemeindekindergarten Bollingen

Vor zwei Jahren erhielt der Gemeindekindergarten Bollingen das Siegel „Faire KITA“. Das pädagogische Team um Renate Schmidt führt die Kindertagesstätte mit einem starken Fokus auf der Vermittlung von nachhaltigem und fairem Handeln. Das bedeutet nicht nur, dass fair hergestellte und gehandelte Produkte aus dem globalen Süden auf den Tisch kommen. Auch regelmäßige Besuche bei Produzenten regionaler Waren stehen auf dem Programm der kleinen Konsumenten. Ressourcen schonen heißt die Devise – und wenn man dafür erst gar nicht weit entfernt hergestellte Produkte importiert: um so besser. Doch wenn es beispielsweise um die Lieblings-Schokolade geht, dann wird das schon schwierig. Mit welchen Strategien bringt man also den fairen internationalen Handel ins Blickfeld der Kinder? Karin Wirnsberger ist die Beauftragte für nachhaltige Entwicklung der Gemeinde und hat den Weg des Kindergartens in den vergangenen Jahren begleitet. Sie erzählt wie sie mit den Kleinsten unseres Bildungssystems arbeitet.

Mehr Beiträge von brenz finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*