Herbstsynode 2018: öffentliche Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Neuer Gesetzesentwurf

Landesbischof Frank Otfried July hat einen neuen Gesetzentwurf zur Ermöglichung von Segnungsgottesdiensten für gleichgeschlechtliche Paare in die Landessynode  eingebracht.

Arbeitsgruppe

Dieser Entwurf ging aus einer Arbeitsgruppe mit allen Gesprächskreisen hervor, die vom Bischof moderiert worden war. Der sieht vor, dass durch eine örtliche Gottesdienstordnung Kirchengemeinden Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare ermöglichen können.

Rückblick

Vor einem Jahr im November verfehlte ein Gesetz mit dem gleichen Ziel überraschend die erforderliche Zweidrittelmehrheit im Gremium knapp um zwei Stimmen.

Evangelische Landessynode

Die Landessynode ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Sie kommt in dreimal pro Jahr zur Sitzung zusammen. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Wahl des Landesbischofs auch die kirchliche Gesetzgebung. Sie beschließt beispielsweise den landeskirchlichen Haushaltsplan und regelt die Verwendung der Kirchensteuergelder.

Mehr zum Thema hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*