Ultrasport als Spendenaktion

Steffi Saul und der Ultrasport

Steffi Saul ist Ultrasportlerin und trainiert wann immer möglich. Am besten auch gleich früh morgens auf dem Weg zur Arbeit. Sie hat schon oft bewiesen, welche extremen Leistungen sie bringen kann. 438 km um den Bodensee und hinauf zur Zugspitze. Oder als erste deutsche Frau die Eismeile bei 4 Grad kaltem Wasser nur im Badeanzug. Den Remstalhöhenweg mitten im Winter nonstop 250 km in 66 Stunden.

Alles für einen guten Zweck

Bei all ihren Extremsportvarianten war eines für die Athletin besonders wichtig: Mit jedem Kilometer, den sie zurücklegt, sammelt sie Spenden für gemeinnützige Zwecke. Mittlerweile hat sie schon rund 35 .000 Euro erlaufen, unter anderem für krebskranke Kinder.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*