Sexualisierte Gewalt – Wachsam sein und handeln

Sexualisierte Gewalt hat viele Formen und findet überall statt: In der U-Bahn, am Arbeitsplatz, auf Partys und v.a. auch im häuslichen Umfeld. Immer geht es um schweren Machtmissbrauch.
Die Unterscheidung zwischen einem harmlosen Flirt und sexueller Belästigung ist fließend – Aufdringlich wird es immer dann, wenn körperliche Berührungen ins Spiel kommen, die einer der Beteiligten als unangenehm empfindet.

Michas Mundwerk

Was ist sexualisierte Gewalt? Wo kommt sie in unserem Alltag vor? Warum wird darüber gesprochen – oder noch viel wichtiger: Warum wurde so lange nicht darüber gesprochen? Micha Kunze hat sich an dieses Thema gewagt – und schlägt dieses Mal daher etwas ernstere Töne an als von ihm gewohnt.

Porträt Uwe Trentsch

Als Zehnjähriger wurde Uwe Trentsch das erste Mal sexuell missbraucht. Er lebte damals in einem Heim in der ehemaligen DDR. Heute engagiert sich Uwe Trentsch in mehreren Selbsthilfegruppen, um anderen Menschen seinen langen Leidensweg zu ersparen.

Frauenhaus

Gewalt in der Ehe ist leider keine Seltenheit: Jede vierte Frau in Deutschland wird in ihrem Leben Opfer von physischer, psychischer oder sexueller Gewalt durch ihren eigenen Partner. Tamara ist eine von Ihnen. Das Frauenhaus ist für sie der einzige Ausweg, um der Gewalt in ihrer Ehe zu entkommen. Wir haben sie dort besucht.

Besser wissen

760 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind in Stuttgart 2018 ange-zeigt worden. Aber was passiert eigentlich nach der Anzeige von Sexualdelikten? Kriminalhauptkommissarin Guenola Warneke ist Expertin auf dem Gebiet und klärt auf, was nach der Anzeige passiert.

Fachberatungsstelle

Sexualisierte Gewalt ist sowohl für die Betroffenen als auch die Angehörigen eine traumatische Erfahrung. Viele wissen nicht, wie sie damit umgehen können.
Professionelle Hilfe bekommen sie z. B. bei der Fachberatungsstelle Wildwasser e.V. in Esslingen. Die Leiterin Martina Huck berät jeden Tag Menschen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben.

Selbstverteidigung

Wie können sich Frauen körperlich besser verteidigen? Gemeinsam mit Markus Bürkle von Fine Fitness in Calw wird der Ernstfall im Linienbus geprobt. Das Fazit: Selbstverteidigung ist möglich, aber die Übungen müssen regelmäßig wiederholt werden. Dann kann Frau fit werden, für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintreten wird.

Prävention

Die Evangelische Landeskirche und die Diakonie haben Präventionskonzepte gegen sexualisierte Gewalt entwickelt. Wie die Maßnahmen konkret aussehen, haben wir uns beim CVJM in Ludwigsburg angeschaut.

Weitere Folgen der WERTSACHE hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*